3. Wörgler BLUESNACHT: MOJO BLUESBAND/ Lightnin´Guy Verlinde & THE MIGHTY GATORS

Hervorgehoben

Alle zwei Jahre, am Vorabend des Nationalfeiertags, ist in Wörgl Blues angesagt. Die 3. Bluesnacht am 25. Oktober wartet heuer im seit 100 Jahren tanzerprobten Astnersaal mit einem besonders erlesenen line up auf. Zwei Bands, beides fixe Größen in der europäischen Bluesszene geben sich die Ehre.

BN

Die Mojo Bluesband um ihren Gründer Erik Trauner begeht heuer ihr 40jähriges Bandjubiläum. Seit 1977 begeistert sie die Bluesfans in Europa wie in den USA mit Shows zwischen wuchtiger Wildheit und zarten Balladen. Als „spielfreudiger Brauchtumsverein“ (Erik Trauner) ist sie dem traditionellen Chicago Blues gleichermaßen verpflichtet wie swingenden R&B und rollenden Boogies und das mit Respekt gegenüber ihren Vorbildern Muddy Waters, Jimmy Reed, Sonny Boy Williamson oder T-Bone Walker. Die Mojo Bluesband ist so mit ihrem tiefen Wissen um den Blues mit exzellenter Technik und einer charismatischen Bühnenpräsenz schon längst zu einer eigenen Marke geworden.

Guy Verlinde gilt als „the hardest working performer“ und energetischste Musiker in der belgischen Bluesszene. Mit den Mighty Gators erobert er gerade die europäischen Bühnen, im Frühjahr ist sein zweites Hound Dog Taylor Album erschienen. Verlindes emotionales Slide-Gitarren und Harmonikaspiel ist der Garant für einen authentischen „footstompin Blues“, „Energie“ ist das Schlüsselwort, das seine Shows charakterisiert. In Wörgl schon mehrfach zu Gast hat er dies bereits verlässlich bewiesen und sich immer als herzlicher Entertainer gezeigt. Mit einer verjüngten Band im Rücken wird auch die 3. Wörgler Bluesnacht wieder ein Fest.

AFTER SHOW PARTY in der SITO BAR/Wörgl

Eintritt: AK € 24,00 / VVK € 20,00 bei Buch & Papier Zangerl, SITO Bar, Raiffeisenbank am Raiffeisenplatz – alle Wörgl oder www.spurpop.at/kartenreservierung/

http://www.mojobluesband.com

http://www.guyverlinde.com/theMightyGators.html

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© Mojo Blues Band & Guy Verlinde & THE MIGHTY GATORS

Roland Heinz/ Leszek Zadlo Quartett

Roland Heinz

Roland Heinz

Der Innsbrucker Gitarrist Roland Heinz ist Kennern seit vielen Jahren als einfallsreicher Musiker im weiten Feld der Freien Improvisation ein Begriff. Speziell seine Zusammenarbeit mit Kontrabassist Barre Phillips oder Pianist Russ Lossing sorgte für einhelliges Kritikerlob. In New York zählten Attila Zoller und John Abercrombie zu seinen Lehrern und Mitspielern.

Auch in Wörgl ist Roland Heinz kein Unbekannter mehr. Nach letzten Konzerten seiner New Yorker Band mit dem Miles Davis Keyborder Adam Holzman und Jeff Hirshfield kommt er nun auf Einladung von SPUR. mit einer weiteren hochkarätigen Band ins Komma. Es spielen der Polish „Jazz Oscar“ Preisträger Leszek Zadlo am Tenor – u. Sopransaxophon, der hervorragende in New York lebende Bassist Masa Kamaguchi und der aus St. Johann stammende Schlagzeuger Charlie Fischer.

Auf dem Programm stehen ein Tribute für John Coltrane zu dessen 50. Todestag, sowie Kompositionen von Leszek Zadlo und Roland Heinz.

Eintritt € 15,00 (Tickets:  www.spurpop.at/kartenreservierung/,                          Papier – und Buchhandlung Zangerl Wörgl)

 

SON OF THE VELVET RAT „DORADO“

Son of the Velvet Rat ist das Projekt des österreichischenSongwriters Georg Altziebler. Seine Alben erhielten auch in Österreich außergewöhnliche Kritiken, SotVR’s internationalen Ruf belegen Zusammenarbeiten mit Ken Coomer (Ex-Wilco), Kristof Hahn (Swans), Richard Pappik (Element of Crime) oder Alt-Country- Queen Lucinda Williams. Peter Jesperson (Ex Manager The Repla- cements) über SotVR: „Beautiful and somber music, their lyrics are pure poetry.“

Seit einigen Jahren lebt und arbeitet Altziebler den überwiegenden Teil des Jahres in der kalifornischen Wüste bei Joshua Tree.

Eintritt:VVK € 16,00 ( Buch & Papier Zangerl, Sito Bar, alle Wörgl und http://www.spurpop.at/kartenreservierung/), AK € 18,00

Foto Dieter Sajovic

Foto Dieter Sajovic

Bernhard Eder „REMAKE“

Ein gutes Coveralbum aufzunehmen ist wahrlich keine leichte Aufgabe. Über das »nachspielen« fremder Songs kann vortrefflich gestritten werden. Bernhard Eder hat sich nun dieser Herausforderung angenommen und wer das umtriebige Multitalent kennt, der weiß, hier ist etwas Größeres geschehen. Ein genreüberschreitender Streifzug durch die Musikgeschichte, so gekonnt in den eigenen musikalischen Kontext versetzt, dass es sich ein ums andere Mal um einen (un-)echten Eder handelt.

Eintritt: VVK € 16,00 ( Buch & Papier Zangerl, Sito Bar, alle Wörgl und http://www.spurpop.at/kartenreservierung/), AK € 18,00

Foto Elvira Stein

Foto Elvira Stein

Phil Shoenfelt & Southern Cross

 

PHIL SHOENFELT ist ein Veteran der Punk- und Post-Punk Szene in London, Manchester und New York. Begeistert durch die Londoner Punk-Explosion 1976-77 zog Shoenfelt nach New York, wo er mit verschiedenen Downtown Bands wie The Nothing und Disturbed Furniture arbeitete. 1981 gründete er die Post-Punk Band KHMER ROUGE. Die Band spielte als Support für Alan Vega, The Gun Club, Tom Verlaine, Nico und The Clash.

Heute lebt Phil Shoenfelt in Prag und tourt von dort aus durch Europa. Mit Southern Cross hat er auch schon mehrmals den Astnersaal zum Beben gebracht. Nach drei Jahren kommt er nun wieder nach Wörgl. Melancholischer Punkrock wird ebenso gegeben wie tanzbarer Boogie. Dieser Mann hat niemanden mehr etwas zu beweisen.

Eintritt: VVK € 16,00 ( Buch & Papier Zangerl, Sito Bar, alle Wörgl und http://www.spurpop.at/kartenreservierung/), AK € 18,00

PHIL SHOENFELT & SOUTHERN CROSS (internet flyer 1)

MARIANNE DISSARD „Gold Tour“

Marianne Dissard kommt nach 5 Jahren wieder nach Wörgl. Mit dabei hat sie ihre aktuelle all-girls-band aus Tucson/Arizona und zwei neue Platten: „Cibula Gold“ ein Best Of Album der Jahre 2008 – 2015 und mit „In The Aeroplane Over The Sea“ eine eigenwillige Neuinterpretation der Platte selben Namens von der  amerikanischen Indie Rockband Neutral Milk Hotel aus dem Jahre 1998.

Marianne Dissard, nach einem längeren Parisaufenthalt wieder in Tucson lebende Französin hat mit Howe Gelb, wie mit Calexico zusammengearbeitet. Ihre Musik:“baroque noir Chanson ​américaine.“

Marianne_Dissard-by-Cynthia_Karalla-5

Karlheinz Miklin „Jazz via Brasil“

Charly Brasil 1368Neben seiner jahrzehntelangen Arbeit mit argentinischen Musikern ist Karlheinz Miklin in den letzten Jahren auch häufig in Brasilien aufgetreten. Das dadurch verstärkte Interesse an der überaus reichen Musik dieses Landes führte jetzt zur Zusammenarbeit mit brasilianischen Musikern auch zu Hause. Karlheinz Miklin hat diese Musiker Anfang 2015 zu seinen „Specials“ im Grazer Stockwerk eingeladen, die Zusammenarbeit funktionierte von Beginn an so gut, dass man beschloss, das Projekt weiter zu führen. Folklore und neue Richtungen aus Brasilien, Zitate argentinischer Musik – alles unter dem gemeinsamen Dach des Jazz – sorgen für eine interessante, frische Mischung.

 

Karlheinz Miklin saxes, flutes/Marco Antonio da Costa g, p/Emiliano Sampaio tb, g/Gustavo Nunes Boni b/Luis Andre Carneiro de Oliveira d

IM RAHMEN von JAZZ´n MORE im KOMMA Wörgl

Eintritt: VVK € 18,- / AK € 22,- / Komma Mitglieder € 16,- VVK: Komma Wörgl, Papier/Buch Zangerl Wörgl, Sito Bar, Wörgl. Kartenreservierungen: www.spurpop.at/kartenreservierung/

 

JOCHEN DISTELMEYER: “ Songs from the Bottom“

 

Foto: Sven Sindt

Der wohl untypischste Popstar Deutschlands und ehemalige Frontmann der legendären Band Blumfeld hat das ersehnte Akustikalbum aufgenommen. „Songs from the Bottom Vol. 1“ offeriert zwölf englischsprachige Stücke über die Liebe, den Schmerz verlorener Illusionen und das Weitermachen. „Nach all den Jahren, in denen ich auf Deutsch meine eigenen Songs geschrieben habe, hat es Spaß gemacht, Lieder anderer Künstler zu interpretieren und dafür in ein anderes Fach zu wechseln.“

Grandios-überraschende Versionen von Britney Spears’ „Toxic“ über „Video Games“ von Lana Del Rey und The Verves „Bitter Sweet Symphony“ sowie Evergreens und Instant Classics von Kris Kristofferson, Al Green, Avicii, Joni Mitchell und Radiohead werden durch die elegant-einfühlsame Produktion (Swen Meyer) und Distelmeyers mal hell sehnsuchtsvollen, dann dunkel schimmernden Gesang unmittelbar zu seinen eigenen. Der Titel „Songs from the Bottom“ bedeutet daher vor allem: Songs from the bottom of his heart.

VVK € 18,00 ( Buch & Papier Zangerl/ Sito Bar Wörgl)  AK € 20,00

 

 

HOWE GELB Solo Show

Nachdem Howe Gelb 2014 Wörgl mit „Giant Sand“ einen denkwürdigen Besuch abgestattet hat, kommt er nun im Rahmen seiner Europatour 2016 solo –  dieses mal ins Komma.

Howe Gelb @ Astnersaal Wörgl, Foto: Guido Brüstle

Howe Gelb hat bereits 1986 als Frontmann der legendären US-Alternative-Band Giant Sand die „Ballad Of A Thin Line Man“ gesungen. Und auch als fast 60-Jähriger bewegt sich der in Tucson/Arizona geborene Musiker auf einem schmalen Grat, was Live-Auftritte angeht. Da ist einerseits eine atemberaubende, stimmige Performance auf Piano und Gitarre. Andererseits läuft der Mann indianischer, wie burgenländischer Abstammung stets Gefahr, seinem Publikum auf den Geist zu gehen. So oder so. Hörenswert ist das allemal. Songs und instrumentale Miniaturen, die in die staubige, erkenntnisbringende Americana eintauchen, mit der er erstmals vor 30 Jahren begann zu experimentieren. Der Formen wandelnde, sich immer neu erfindende Howe Gelb bedient sich aus dem eigenen schallbeladenen Spielbuch und verschmelzt Desert-Folk, Alt-Country, Indie Rock, Jazz und Experimental zu einem Stil, den er liebevoll als „Erosion Rock“ bezeichnet. 

Eintritt: VVK € 18,00 / Buch & Papier Zangerl, Sito Bar Wörgl, Komma Wörgl; AK € 20,00

 

2. Wörgler BLUESNACHT: Tiny Legs Tim/Lightnin´Guy Verlinde & The Mighty Gators/Meena Cryle & The Chris Fillmore Band

Nach der erfolgreichen 1. Wörgler Bluesnacht 2013 folgt nun biennal ausgeführt der nächste Akt. Der Verein SPUR. lädt ein zur 2. Wörgler Bluesnacht wiederum am Vorabend des Nationalfeiertages am 25. Oktober und wiederum in den abgetanzten Astnersaal im Hotel Alte Post.

Das diesjährige Line Up lässt einiges erwarten. Eröffnet wird der Abend vom belgischen Ausnahmegitarristen und Sänger Tiny Legs Tim.

Es folgt sein Landsmann und Bluesfreund, in Wörgl seit legendären Auftritten im Astnersaal und in der Sito Bar längst kein Unbekannter Lightnin´Guy Verlinde mit den famosen Mighty Gators.

Headliner des Abends ist Meena Cryle & The Chris Fillmore Band. In der Bluesszene der USA, Europa und im Osten Österreichs bereits ein klingender Name wird sich die gebürtige Oberösterreicher nachhaltig im Westen vorstellen.

Geboten wird vom ersten Takt bis zum späten Schlussakkord authentischer Rootsblues. Und eines wir der Abend zeigen: Mit diesen Bands braucht man sich um die Zukunft des Blues keine Sorgen zu machen.

 

Eintritt: VVK € 18,00 ( Papier Buch Zangerl, Sito Bar, Raiffeisenbank am Raiffeisenplatz alle Wörgl) AK € 22,00